Zur Werkzeugleiste springen

Herkunft

Der Grünkohl gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse. Er wird auch Braunkohl oder Krauskohl genannt. Er ist ein typisches Wintergemüse und eine Zuchtform des Gemüsekohls.Grünkohl abgebildet  Grünkohl ist weltweit verbreitet und wurde als eines der ersten Kohlsorten sehr früh in Europa und Asien eingeführt. Später wurde er von den Spaniern, Portugiesen, Briten und Niederländern in Amerika bekannt gemacht. In der Schweiz, in Süd-deutschland und in Österreich ist er allerdings weniger als Speise gebräuchlich. Es gibt noch viele andere Bezeichnungen für den Grünkohl, wie Braunkohl, Winterkohl, Strunkkohl oder Krauskohl.

Auch regionale Bezeichnungen sind bekannt wie im Oldenburger Land als Friesische Palme aufgrund des markanten Wuchses. Dort kann er bis über 2 Meter wachsen. Braunkohl wird zum Beispiel in Verbindung mit Braunkohle gebracht, was eine ziem-lich abenteuerliche Erklärung darstellt. So auch die Verfärbung der Blätter nach mehrmaligem Aufwärmen. Richtig ist allerdings, dass die verschiedenen Kohlsorten unterschiedliche Blattfarben haben.
Grünkohl ist eine schnellwüchsige Kohlart. Schon im zweiten Jahr werden Blüten ge-bildet.
Die Jungpflanzen werden schon ab Mai im Frühbeet gezogen.

Inhaltsstoffe

Grünkohl ist ein echtes regionales Superfood. Er enthält wertvolle Vitamin-und Mineralstoffe. So ist zum Beispiel viel Vitamin C enthalten, welches dem Tagesbedarf für einen Erwachsenen entspricht. (Dabei variieren die Angaben aufgrund der unterschiedlichen Kohlsorten.) Auch Folsäure, Vitamin A und Vitamin E sowie Eiweiß findet man im Grünkohl.

Außerdem enthält er blutbildendes Eisen und Mineralstoffe wie Kalium und Kalzium, die für einen gesunden Stoffwechsel wichtig sind. Grünkohl ist ein unglaublich gesundes und hochbasisches Gemüse mit antioxidativ wirksamen Pflanzenstoffen. Sein hochwertiges Protein sorgt dafür, dass er als Alter-native zum tierischem Eiweiß empfohlen wird.

Saisonübersicht

Obwohl der Grünkohl das ganze Jahr über zu kaufen ist, bleibt er doch ein typisches Wintergemüse. Er sollte aus der Region stammen und möglichst von Bioqualität, da er häufig mit Pestizidrückständen belastet ist.(laut Greenpeece und den Verbraucherzentralen Bremen und Niedersachsen) Man muss auch darauf achten, dass die gekrausten Blätter satt-grün leuchten, knackig und frisch aussehen sowie keine gelb-braunen Ränder aufweisen.
Wichtig bei der Ernte ist nicht, dass er den „ersten Frost“ übersteht, sondern es geht um die lange Reifezeit, wo er zarter wird und auch der Flavonoid Gehalt steigt.

Lagerung

Im Kühlschrank lässt sich frischer Grünkohl besser aufbewahren, bis zu fünf Tage lang. Wichtig ist die Aufbewahrung im Gemüsefach, um die Feuchtigkeit zu regulie-ren. Dabei sollte man ihn aber als Ganzes aufbewahren, vorher nicht waschen, da er sonst schneller verdirbt. Eine gute Alternative ist es auch, den Grünkohl einzufrieren, damit nicht so viele Vitamine und Nährstoffe verloren gehen.

Der Grünkohl wird zurechtgeschnitten, wie man es möchte und für das Aufbewahrungsgefäß passend ist. Unbedingt die braunen und mit Insekten befallenen Stellen aussortieren und unter fließendem Wasser abwaschen. Danach kurz blanchieren oder einfach roh einfrieren. So hält sich der Grünkohl acht bis zehn Monate im Tiefkühlfach.

Rezeptvorschlag

Grünkohl crunchy (für 4 Personen)

Dazu benötigt man:

  1. 1 Zwiebel
  2. 3 EL Öl
  3. 500 g Grünkohl
  4. 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  5. 1 TL Kreuzkümmel
  6. 1 TL Senfkörner
  7. 1 Knoblauchzehe
  8. scharfe Peperoni
  9. Salz und Pfeffer
  10. 2 EL Erdnussbutter

Die Zwiebel schälen, würfeln und in heißem Öl anbraten. Den Grünkohl dazugeben, anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Je nach Geschmack das Gemüse nur kurz erhitzen oder weich köcheln lassen. Danach den Knoblauch abziehen und zusammen mit der Peperoni hacken. Die übrigen Gewürze zugeben, unterrühren und dann gegen Ende der Garzeit die Erdnussbutter zufügen.

Nährstofftabelle

Grünkohl Nährwerte pro 100 Gramm
Energie
  • 37kcal
  • Fett
  • 1g
  • Kohlenhydrate
  • 3g
  • Mineralstoffe
  • 35mg Natrium
  • 450mg Kalium
  • 210mg Calcium
  • 30mg Magnesium
  • 90mg Phosphat
  • 1,9mg Eisen
  • 0,3mg Zink
  • Vitamine
  • 1,7 mg Vitamin E
  • 0,10 mg Vitamin B1
  • 0,25 mg Vitamin B2
  • 0,25 mg Vitamin B6
  • 105 mg Vitamin C
  • Quelle der Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung - Die Nährwerttabelle

    Weitere Informationen unter: Grünkohl -Wikipedia

    Kategorien: