Du möchtest gerne mehr auf Deine Ernährung achten und öfter frisch kochen? Dir ist es wichtig, frische und gesunde Zutaten ohne viel Aufwand zu einem leckeren Gericht zu verarbeiten? Du hast noch nicht so viel Kocherfahrung und suchst leckere Rezepte?

Dann könnte die Dinnerly - Kochbox genau das richtige für Dich sein. Im Folgenden erfährst Du, welche Besonderheiten die Dinnerly - Kochboxen auszeichnen und wie Du diese bestellen kannst.

Definition - Was ist Dinnerly?

Werbung

Dinnerly ist ein Anbieter von Kochboxen. Kochboxen gibt es seit einigen Jahren und sie sind vor allem bei jungen Erwachsenen und Familien sehr beliebt. Während der Corona-Pandemie haben sie einen zusätzlichen Boost erhalten, da immer mehr Menschen auf das frische Kochen zu Hause umgestiegen sind und dabei auf den Geschmack gekommen sind. Durch die Kochboxen wird dies auch für Laien besonders einfach gemacht.

In einer Kochbox erhältst Du verschiedenen Rezepte und alle Zutaten, die Du für die Zubereitung benötigst. Kein langes Suchen mehr im Supermarkt. Nur ein paar Basics wie Öl, Salz und Pfeffer solltest Du selbst im Haus haben. Welche das sind, kannst Du bereits vor der Bestellung sehen, sodass Du immer gut vorbereitet bist.

Kochboxen werden grundsätzlich im Abo bestellt. Das heißt, man erhält jede Woche eine Lieferung. Diese enthält alle frischen Zutaten, die man für die ausgewählten Gerichte benötigt. In der Regel sind das Gemüse und Salate, Trockenprodukte, wie Nudeln oder Reis, Hülsenfrüchte, wie Bohnen oder Linsen - meist in Dosen -, Fleisch, Fisch und Milchprodukte wie Joghurt oder Sahne.

Die mitgelieferten Rezepte erklären Schritt für Schritt, wie man das jeweilige Gericht zubereitet. Die einzelnen Schritte sind dabei so ausführlich erklärt, dass auch Anfänger diese nachvollziehen und umsetzen können. Die Rezepte können vorab im Internet angeschaut werden, sodass man sich schon mal einen Eindruck davon verschaffen kann, welche Küchengeräte und ergänzende Zutaten man braucht.

Dinnerly ist ein Ableger der bekannten Kochbox Marley Spoon und wurde 2017 in den USA gegründet. Seit 2020 gibt es das Tochterunternehmen auch in Deutschland.

Im Gegensatz zu Marley Spoon legt Dinnerly großen Wert auf Kostengünstigkeit und einfache Rezepte. Es wirbt damit, dass man Gerichte bereits ab 2,99 Euro pro Portion kochen kann. In der Regel hat ein Gericht nicht mehr als 6 Zutaten. Somit ist es insbesondere für Kochanfänger, junge Erwachsene, Studenten und sonstige kostenbewusste Personen geeignet. Selbst wenn man noch keinerlei Kocherfahrung hat, kann man diese Kochbox hervorragend dazu nutzen, kochen zu lernen. Die einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen tragen dazu bei, dass wirklich jedem die Rezepte gelingen.

Du wirst überrascht sein, wie einfach kochen ist und wie lecker Gerichte mit maximal 6 Zutaten schmecken können.

Der Vorteil der gut strukturierten Rezepte ist auch, dass diese im Anschluss selbst bei Bedarf nachgekocht werden können, da die meisten Zutaten in der Regel problemlos im Supermarkt erhältlich sind.

Da Dinnerly kosteneffizient arbeitet, wirkt sich auch auf die Umwelt aus. Im Gegensatz zu anderen Kochboxen werden die Gerichte nicht einzeln verpackt, sondern kommen gemeinsam in einem Karton ohne zusätzliche Verpackung. Nur wo es unbedingt notwendig ist, wie zum Beispiel bei Fleisch und Joghurt, wird gesondert verpackt. Der Nachteil ist, dass man sich die einzelnen Zutaten für ein Rezept selbst zusammensuchen muss. Aufgrund der gut strukturierten Rezeptkarten und der eingeschränkten Menge an Zutaten pro Rezept ist dies jedoch problemlos möglich.

Auch gibt es hier keine Rezeptkarten aus Papier, sondern man erhält das Rezept per E-Mail. Hier kann es dauerhaft gespeichert werden, sodass man auch später jederzeit darauf zugreifen kann. Ein Vorteil ist weiterhin, dass dadurch auch das Nachkochen der Gerichte günstig ist.

Um die Box kostengünstig zu halten, bietet Dinnerly weniger Rezepte an als andere Anbieter. Aber auch diese sind abwechslungsreich. Der Vorteil dabei ist, dass man sich nicht durch lange Listen scrollen muss, sondern auch schnell und effizient entscheiden kann und nicht so viel Zeit für die individuelle Auswahl braucht. Wie bei anderen Anbietern auch kann man sich auch hier überraschen lassen. Zu Beginn kann man seine Vorlieben mitteilen und bekommt automatisch passende Gerichte zugeschickt, wenn man diese nicht manuell ändert.

Wissenswertes zu Dinnerly auf einen Blick

ab 31,31 €

  • frisch und saisonal

  • für Preisbewusste und Studenten gemacht

  • abwechslungsreiche Gerichte

  • 18 Gerichte zur Auswahl, davon 9 vegetarisch

  • deutschlandweit

  • Montag bis Samstag

  • Morgens oder Abends

  • Mo -Sa = 4,99 €

  • Gerichte bis zu 4 Wochen einsehbar

  • Aussetzen einer Mahlzeit bis 6 Tage vorher

  • Pausierung möglich

  • keine Mindestlaufzeit

Kochbox für 2 Personen

Veggie oder Klassisch

  • 3 Tage= 31,33 €

  • 4 Tage= 37,71 €

  • 5 Tage= 42,89 €

Kochbox für 4 Personen

Veggie oder Klassisch

  • 3 Tage= 45,67 €

  • 4 Tage= 57,63 €

  • 5 Tage= 64,79 €

  • nachhaltige Verpackungen

Wie funktioniert der Bestellvorgang bei Dinnerly?

Zunächst muss man sich bei Dinnerly einen Account anlegen. Beim ersten Anmelden werden gleich die erforderlichen Informationen wie Deine Kundendaten und die Lieferadresse abgefragt, aber auch alle Einstellungen zu Deiner Box. Diese Parameter kannst Du jeweils in den Kundeneinstellungen ändern.

Es kann gewählt werden zwischen einer Box für zwei oder vier Personen. Die Option drei Personen steht hier nicht zur Verfügung. Die Entscheidung hat Auswirkungen darauf, in welcher Menge die Zutaten für das jeweilige Rezept geliefert werden. Eine Single Option gibt es - wie bei allen Kochboxen - leider nicht. Man kann die Gerichte jedoch in aller Regel prima einen Tag aufheben und wieder aufwärmen oder Mittags und Abends essen.

Insgesamt kann man aus 18 Gerichten seine Favoriten wählen. Man kann einstellen, ob man 3, 4 oder 5 Mahlzeiten pro Woche möchte. Je mehr man bestellt, desto günstiger ist der Preis pro Gericht, da die Portokosten immer gleich bleiben. Der Preis für 5 Mahlzeiten liegt dabei sogar unter dem Preis von anderen Boxen mit 3 Mahlzeiten.

Im Geschmacksprofil kann man zwischen folgenden Optionen wählen:

  • Ich bin Vegetarier
  • Ich mag Schwein
  • Ich mag Rind
  • Ich mag Lamm
  • Ich mag Meeresfrüchte
  • Ich mag Geflügel
  • Ich mag Fisch
  • Ich mag scharfe Gerichte

Je nachdem, was man auswählt, werden automatisch Vorschläge für die Gerichte der jeweiligen Woche zusammengestellt. Hier kann man sich entweder überraschen lassen oder diese jede Woche überprüfen und gegebenenfalls ändern.

Bei der Auswahl der Rezepte kannst Du auch zwischen den folgenden Optionen filtern:

  • Gesund & Low Carb
  • Vegetarisch und Vegan
  • Familienfreundlich
  • Schnelle Küche

Auch wenn es bei Dinnerly weniger Rezepte zur Auswahl gibt als bei manch anderem Anbieter, sind diese stets sehr abwechslungsreich. So hat man oftmals die Auswahl zwischen leckeren Burgern (auch vegetarischen), indischen Currys, italienischen Nudelgerichten, nahrhaften Suppen oder klassischen Fleisch- und Fischgerichten.

Weitere Einstellungen:

Bei den Mitteilungen kannst Du gezielt auswählen, worüber Du per E-Mail informiert werden möchtest. Zur Auswahl stehen:

  • Die Rezept-E-mail mit allen Rezepten der kommenden Lieferwoche
  • Eine Bewertungs-E-Mail zur Rückmeldung über gekochte Gerichte. Damit können die Rezepte stetig verbessert werden.
  • Rezept-E-mail mit allen Rezepten von übersprungenen Wochen. Damit kannst Du Dir eine eigene Rezeptsammlung zulegen und auch nicht bestellte Gerichte mit Zutaten aus dem Supermarkt kochen.
  • Vorbereitungs-E Mail: hiermit erhältst Du eine Erinnerung an die baldige Lieferung und eine zusammenfassende Auflistung, was Du alles zu Hause haben musst. So kannst Du nochmal prüfen, ob Du alles da hast, um sofort loszulegen.

Durch diese Optionen kannst Du sicherstellen, dass Du nur die Nachrichten erhältst, die für Dich relevant sind und Dein Posteingang nicht zugespammt wird.

Werbung

Besonderheiten (Kündigungsmöglichkeiten, Verlängerung, Wechsel der Pakete etc.)

Die Kochbox ist nur im Abo bestellbar. Hier erfolgt jede Woche eine Lieferung. Diese ist jedoch jede Woche kündbar oder kann auch nur für bestimmte Wochen pausiert werden. Wenn Du die Box erst mal ausprobieren möchtest, denke daran, gleich nach der Bestellung die Lieferung für die nächste Woche zu pausieren.

Eine Verlängerung ist nicht erforderlich. Das Abo verlängert sich automatisch, wenn es nicht pausiert oder gekündigt wird.

Um die Box zu pausieren, gehst Du einfach in die Einstellungen, dort auf "Meine Lieferungen planen" und kannst dort mittels Regler die Lieferungen für die nächsten 8 Wochen an- oder ausstellen. Gleich darunter findest Du die Option, mit der Du Lieferungen für einen längeren Zeitraum pausieren oder dauerhaft kündigen kannst. Das Pausieren und kündigen funktioniert einfach und zuverlässig, und zwar wöchentlich, sodass Du keine Angst vor einer Abofalle zu haben brauchst.

In den Einstellungen kann man auch die jeweiligen Parameter der Box wie die Anzahl der Mahlzeiten oder Personen verändern.

Bei der Auswahl der Liefertage bestehen teilweise regionale Einschränkungen. Im Gegensatz zu anderen Diensten wird hier nicht an jedem Wochentag geliefert, sondern man kann zum Teil nur zwischen zwei Terminen wählen. Auch wird hier keine Lieferung am Vormittag garantiert, sodass die Box eventuell erst abends ankommt.

Fazit

Die Dinnerly Kochbox ist die Alternative für preisbewusste Kochanfänger oder diejenigen, denen einfache und schnelle Gerichte wichtig sind. Preislich ist sie unschlagbar und auch die Rezepte können sich sehen lassen. Trotz des günstigen Preises bietet sie abwechslungsreiche Gerichte für jeden Geschmack.