Wenn Du keine Lust oder Zeit hast, durch die Supermärkte zu laufen, danach an der Kasse zu stehen und dann auch noch die Einkäufe nach Hause zu schleppen, solltest Du einen Lieferdienst nutzen. Dieser praktische Service wird in allen Altersgruppen immer gefragter. Du bist damit sehr flexibel und kannst bestellen, wann bzw. wie oft auch immer Du die Lebensmittel auf dem Bestellweg benötigst. In Deiner Stadt an der Alster gibt es nun bereits so einige Unternehmen, die sich auf den Lebensmittel Lieferservice spezialisiert haben. Auf Food-Compass bieten wir Dir deshalb nachfolgend einen interessanten und übersichtlichen Online - Supermarkt - Vergleich. So kannst Du gut überblicken, wer überhaupt liefert und welches Angebot des Lebensmittel Lieferservices Hamburg am besten zu Dir passt. Vielleicht gehörst Du ja auch bald zu denen, die überzeugt von den Vorteilen einer solchen Bestellung sind.

Diese Lebensmittel Lieferdienste für Hamburg gibt es:

REWE:

Zu den bekanntesten Anbietern gehört der REWE Lieferservice Hamburg. Die Bestellung gestaltet sich durch die übersichtliche Navigation recht unkompliziert. Ist die Bestellung fertig und der Mindestbestellwert erreicht, kannst Du die möglichen Lieferfenster sehen. Mit 3,90 € geht es hier los, was abhängig von der Lieferzeit ist. Für 40 € musst Du auf jeden Fall bestellen. Ab 80 € Bestellwert zahlst Du nur noch ab 2,90 € für die Lieferung.

Ein Vorteil ist, dass der REWE Lebensmittel Lieferdienst Hamburg auch Getränke liefert, und zwar bis an die Wohnungstür. Allerdings ist die Zahl der Getränkekisten hier auf sieben Stück begrenzt. Für einige schwerere Produkte bzw. Kisten fällt ein Zuschlag von 1,50 € an. Es ist alles gut überschaubar, so dass im Bestellvorgang eigentlich kaum Fragen auftreten.

Deine erste Bestellung bei REWE ist übrigens ohne Liefergebühr. Die Lieferung von REWE erfolgt umweltfreundlich in Papiertüten, die Du wiederverwerten oder auch dem Fahrer wieder mitgeben kannst. Bei Tiefkühlprodukten wird natürlich die Kühlkette eingehalten. Hin und wieder sind Produkte ausverkauft, was man am Ende der Bestellung sehen kann. In diesem Fall wird ein Ersatzartikel vorgeschlagen, den Du aber auch ablehnen kannst.

Werbung

MyTime:

Der MyTime Lebensmittel Lieferservice Hamburg bietet ein Vollsortiment mit 15.000 Produkten. Auch Tiefkühlartikel befinden sich darunter. Eine Besonderheit ist, dass es bei MyTime keinen Mindestbestellwert gibt. Die bestellten Lebensmittel werden hier mit DPD im Paket übersandt. Du kannst Dich alternativ für DHL entscheiden, was aber eine Gebühr von 1,99 € kostet. Die Lieferdauer ab Bestellung beträgt 1 bis 3 Werktage, was natürlich immer von DHL abhängt. Bei Tiefkühlwaren dauert die Lieferung nur 24 Stunden.

Wenn Du es mit dem Lebensmittel Lieferdienst Hamburg besonders eilig hast, kannst Du Dich für ein 2-Stunden-Zeitfenster entscheiden, wofür ein Zuschlag ab 2,99 € berechnet wird. Die normalen Lieferkosten betragen bis zu 4,99 €. Für Frische-Artikel beträgt die Gebühr 5,90 €. Wichtig zu wissen ist noch, dass Du bei MyTime keine Getränkekisten bestellen kannst. Vielleicht liegt das daran, dass der Anbieter kein Lager in Hamburg hat.

Die Navigation im Online-Shop ist recht einfach. Anhand der Produktkategorien findest Du zu Deinen Wunschartikeln. Auch Rezeptvorschläge gibt es beispielsweise, so dass Du Dich inspirieren lassen und die erforderlichen Lebensmittel gleich in den Warenkorb legen kannst.

Amazon Fresh:

Auch der bekannte Alles-Anbieter Amazon liefert Lebensmittel, und zwar aus einem sehr umfangreichen Sortiment. Als Prime-Mitglied bekommst Du die Fresh-Lieferung schon für 3,99 €. Ansonsten kostet die Mitgliedschaft 7,99 € monatlich. Der Mindestbestellwert bei Amazon Fresh liegt momentan bei 20 €. Die Lieferung ist schon am nächsten Tag da und Du kannst aus verschiedenen Zeitfenstern wählen, welche Uhrzeit für Dich am passendsten ist.

Bringoo:

Bei Bringoo handelt es sich um eine App, die mit Märkten in Deiner Nähe zusammenarbeitet. So haben es die Waren nicht weit und Du bestellst unkompliziert über das Handy. Die Liefergebühr beträgt jeweils 2,90 € und es gibt erfreulicherweise keinen Bestellwert, den Du erreichen musst. Und die Lieferung ist schon binnen 45 Minuten da, so dass sich dieser Lebensmittel Lieferdienst in Hamburg auch für etwas spontanere Menschen lohnt.

Frischepost:

Der Lebensmittel Lieferservice Hamburg von Frischepost liefert regional produzierte Lebensmittel und setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein. Somit stellt er eine erfreuliche Ausnahme im Vergleich zu anderen Anbietern dar. Hier liegt der Mindestbestellwert für private Kunden bei 39 €. Lieferzeiten und Kosten hängen von der Postleitzahl ab, was Du vor der Bestellung prüfen kannst. Auch Abos sind möglich.

Frischeparadies:

Bei dem Frischeparadies handelte es sich um ein Angebot für Feinschmecker. Auch Gastronomen bestellen hier aus den mehr als 1.200 angebotenen Delikatessen, die aus über 70 Ländern stammen. Im Online-Shop des Lebensmittel Lieferservices Hamburg namens Frischeparadies muss Dein Warenwert 49 € betragen. Für Bestellungen, die bis 10 Uhr ankommen, beträgt die Lieferzeit höchstens fünf Tage, bei frischen Produkten zwei Tage. Die Versandkosten richten sich nach der Verpackung (Frisch- oder Trockenprodukte), wobei der normale Paketversand 3,00 € kostet.

Vegan Vantastic:

Der Online-Shop Vantastic-Foods ist Europas erster Vegan-Spezialitäten-Großhändler, wovon mittlerweile auch Privatkunden profitieren, die sich vegan ernähren. Die Versandkosten richten sich nach dem Bestellwert (4,90 € unter 29,- € und darüber kostenlos). Versendet wird so schnell wie möglich nach Bestellungseingang per Paket. Bei Vantastic besteht natürlich ein umfangreicheres Sortiment als Du als Veganer in regionalen Märkten oder Supermärkten normalerweise vorfindest.

XXL - Supermarkt:

Der Hamburger XXL-Supermarkt, der schon seit 2006 existiert, berechnet keine Lieferkosten und der Mindestbestellwert ist 30 €. Neben Getränken inklusive Kaffee und Tee gibt es auch frisches Obst und Gemüse, Molkereiprodukte sowie Back- und Papierwaren zu bestellen. Was sich erst einmal wenig anhört, überrascht aber durch die große Auswahl. Wenn Du bis 14 Uhr bestellst, erfolgt die Lieferung schon am nächsten Tag.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Lieferdienstes?

Ein Lebensmittel Lieferdienst Hamburg hat genauso viele Vorteile wie es auch Nachteile geben kann. Manche Menschen haben es einfach lieber, sich die Produkte im regionalen Supermarkt anzusehen und persönlich auszuwählen. Dafür nehmen sie die Anfahrt und Einkaufszeit in Kauf. Das ist aber längst nicht bei allen Kunden so, was man daran sieht, dass immer mehr Kunden gerne Lebensmittel bestellen. Über einige Punkte solltest Du Dir trotzdem im Voraus im Klaren sein. Häufig überwiegen bei der persönlichen Abwägung die sich ergebenden Vorteile, da eine Lieferung einfach sehr praktisch und bereits sehr unkompliziert geworden ist. Mit unkomplizierten Klicks füllt sich Dein Warenkorb, wenn Du Dich erst einmal im gewählten Online-Shop registriert hast. Und genauso schnell ist das Paket oder der Auslieferungsfahrer dann oft schon bei Dir. Hier die offensichtlichsten Vor- und Nachteile von Lebensmittel-Lieferdiensten, damit Dir die Entscheidung etwas leichter fällt:

Werbung

Vorteile:

  • Ersparnis von Zeit und Nerven
  • Bestellung ist rund um die Uhr möglich
  • Geldersparnis, da Spontankäufe entfallen
  • keine Schlepperei
  • Wege müssen nicht selbst zurückgelegt werden

Nachteile:

  • eventueller Mindestbestellwert
  • eventuell höhere Preise
  • meist zusätzliche Lieferkosten
  • keine Möglichkeit, den Einkauf vorher anzusehen
  • Zeitfenster der Lieferung muss beachtet werden
  • mehr Verpackungsmaterial

Was gibt es vor der ersten Bestellung zu beachten?

Wenn Du das erste Mal Lebensmittel bestellst oder den Anbieter wechselst, solltest Du einiges beachten bzw. bestimmte Überlegungen anstellen. Zuerst einmal gilt es, zu überblicken, wer welche Produkte – ggf. zu welchem Preis – im Sortiment hat. Die Auswahl kann nämlich kleiner oder größer sein und einige Shops haben sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert.

Außerdem ist wichtig, welche Menge Du überhaupt bestellen möchtest und wie lange Du auf die Lieferung warten kannst. Auch in Sachen Zahlungsmöglichkeiten haben sich die Lebensmittel Lieferdienste Hamburg schon sehr den Wünschen der Kunden angepasst, so dass es verschiedene mögliche Bezahlwege gibt. Die Details solltest Du trotzdem immer vor der Bestellung lesen, damit Du am Ende des Bestellvorgangs nicht noch Überraschungen erlebst.

Das Zeitfenster für die Lieferung kann ebenso den Ausschlag für einen bestimmten Lebensmittel Lieferservice Hamburg geben, wenn Du nicht stundenlang auf das Klingeln warten willst oder kannst. Außerdem fallen bei einem Lieferservice meist Liefergebühren an, die recht unterschiedlich sein können und in das Budget mit eingerechnet werden sollten.

Klar ist, dass sich ein Lebensmittel Lieferservice Hamburg nicht für Leute eignet, die gerne spontan einkaufen. Denn Du musst Dir hier immer gut überlegen, was Du in der nächsten Zeit so brauchst bzw. kochen möchtest. Die Bestellung kann auch nicht mehr kurzfristig geändert werden und generell ist etwas Planung notwendig. Aber daran gewöhnen sich die meisten Neukunden recht schnell.