Herkunft

Werbung

Der Kopfsalat ist eine ein- bis zweijährige Pflanze und gleicht einem Gartensalat. Die Blätter bilden einen rundlichen, dichten Kopf. Die meisten Sorten besitzen grüne Blätter, es gibt aber auch rötliche und gelbliche Blätter.Kopfsalat 1 Der Kopfsalat soll von einer Steppenpflanze abstammen, dem wilden Lattich, die in weiten Teilen Südeuropas und Vorderasiens vorkommen.

Im Altertum fand man ihn bereits im alten Ägypten und Griechenland, später auch bei den Römern. In Mitteleuropa fand er sich ab dem 8.Jahrhundert unter Karl dem Großen wieder. Kopfsalat wird sowohl im Freien als auch in Gewächshäusern angebaut. In Gegenden mit milden Temperaturen kann er schon ab Herbst gesät werden, ansonsten beginnt der Freilandanbau etwa Mitte März. Kopfsalat benötigt einen sonnigen Standort mit regelmäßiger Wasserversorgung und ohne Staunässe. Die Zeit der Ernte hängt von der Temperatur ab und beträgt 60 bis 120 Tage.

Inhaltsstoffe

Kopfsalat enthält Zitronen-und andere Säuren. Das sorgt für frischen Geschmack. Außerdem kommen noch Vitamin C, Folsäure und Beta-Carotin vor sowie das Provitamin A. Kopfsalat enthält auch noch Kalium, dass sehr wichtig ist für die Vorgänge in allen Zellen. Kalorien enthält der Kopfsalat kaum, weil er zu 90% aus Wasser besteht.

Saisonübersicht

Kopfsalat ist sehr beliebt. Durch seinen neutralen Geschmack macht er sich gut als Basis für den Salatteller. Im Supermarkt ist er das ganze Jahr über erhältlich. Aus heimischem Anbau kann man ein großes Angebot von Juni bis Oktober finden, ein geringes Angebot aus heimischem Anbau besteht im April, Mai und November. Da Kopfsalat ursprünglich eine empfindliche Salatsorte ist und schnell bei großer Hitze zu Verbrennungen auf den Blättern neigt, sind die Bedingungen für den Anbau besonders in Norddeutschland ideal.

Bei der Handernte sorgen höchste Sorgfalt und schnelle Kühlung für eine ausreichende Haltbarkeit. Je frischer die Salatköpfe sind , desto höher ist der Vitamingehalt. Wenn man Kopfsalat selbst anbaut, sollte man bei der Ernte darauf achten, dass es nicht kurz davor geregnet hat. Denn feuchte Blätter faulen schneller und müssten noch schneller verarbeitet werden. Beim Kauf im Supermarkt muss man darauf achten, dass der Kopfsalat knackig frisch aussieht und die Blätter nicht schon hängen.

Lagerung

Bei der Lagerung ist es wichtig, wie frisch der Kopfsalat ist. Je fester die Blätter sind, umso länger lässt er sich aufbewahren. Am besten wickelt man ihn in ein feuchtes Tuch ein und lagert ihn im Gemüsefach des Kühlschranks. Er ist allerdings nur wenige Tage haltbar und sollte bald verzehrt werden.

Rezeptvorschlag

Fitness-Salat mit Putenwürfeln und Zitronen-Honig-Vinaigrette für 2 Personen

  • 300g Putenfleisch geschnetzelt
  • Öl zum Braten
  • ½ Bund Rucola
  • ½ Kopfsalat
  • n. B. Champignons
  • 50g Reibekäse
  • 1 Handvoll Kerne(Pinien-,Sonnenblumen-,Kürbiskerne)
  • Salz und Pfeffer
  • ½ Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Mineralwasser
  • 2 EL Balsamico
  • 1TL Honig, 1 TL Tomatenmark, 1TL Senf, etwas Basilikum und Oregano
  • Zubereitung:

    Das Gemüse putzen und alles außer dem Rucola schneiden und bereitstellen. Danach das Fleisch abwaschen , trocken tupfen und in Würfel schneiden, in Öl anbraten, danach mit Salz und Pfeffer würzen.

    Für die Vinaigrette Öl, Wasser, Balsamico, Oregano, Honig, Tomatenmark, Senf miteinander verrühren und mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken.

    Zum Schluss den Kopfsalat auf dem Teller anrichten, Putenwürfel und geröstete Kerne dazugeben, mit Vinaigrette abschmecken und Käse darüberstreuen. Passend dazu schmeckt zum Beispiel Ciabatta!

    Nährstofftabelle

    Kopfsalat - Nährwerte pro 100 Gramm
    Energie
  • 11kcal
  • Fett
  • Spuren
  • Kohlenhydrate
  • 1g
  • Mineralstoffe
  • 8mg Natrium
  • 175mg Kalium
  • 20mg Calcium
  • 8mg Magnesium
  • 25mg Phosphat
  • 0,3mg Eisen
  • 0,4mg Zink
  • Vitamine
  • 0,6 mg Vitamin E
  • 0,06 mg Vitamin B1
  • 0,08 mg Vitamin B2
  • 0,06 mg Vitamin B6
  • 15 mg Vitamin C
  • Quelle der Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung - Die Nährwerttabelle

    Kategorien: Gemüse