Kirsche | food-compass

Herkunft

Kirschen sind Steinfrüchte und gehören zur Familie der Rosengewächse. Die erste Kirsche wurde bereits im Jahre 74 vor Christi von Kleinasien nach Europa eingeführt. Ein Feldherr brachte sie von der Türkei nach Italien. Diese Pflanzen waren dann die Vorgänger unserer Süßkirschen. Kirschen sind das Lieblingsobst der Deutschen in den Sommermonaten. Meistens werden sie gleich aus der Hand gegessen, direkt vom Baum oder anderweitig verarbeitet.Kirschen auf einem Holzbrett
Es gibt über 1000 Sorten. Für uns sind die Süßkirschen am Bekanntesten, auch Knupperkirschen genannt. Sie werden als Erstes reif und sind ebenso fruchtig süß. Später, im Juli und August, können die Sauerkirschen gepflückt werden. Sie heißen auch Schattenmorellen. Diesbezüglich unterscheidet man die Weichseln, die dunkelrot sind, mit weichen rotem Fruchtfleisch und die Amarellen. Diese sind ein bisschen fester, gelb oder gelbrot.

Sauerkirschen haben mehr Säure als Süßkirschen und werden meistens im Kuchen oder in Konfitüren weiterverarbeitet. Ebenso nennenswert sind Bastardkirschen, die eine Kreuzung aus Süß- und Sauerkirschen darstellen. Weiterhin ist die Maraska Kirsche, die meisten für die Likörherstellung verwendet wird, benannt. Anbaugebiete sind Kroatien, Slowenien und Oberitalien.
Aber auch die Amarena Kirsche (findet z.B. in Likör und Desserts Verwendung) und die Acerolakirsche kennen wir. Letztere stammt aus Südamerika und wird als Kirsche aufgrund ihrer Ähnlichkeit in der Form und Farbe bezeichnet.
Sie hat einen hohen Vitamin C-Gehalt, wird Säften zugefügt oder ist als Pulver zu haben.

Inhaltsstoffe

Kirschen bestehen zu 80% aus Wasser. Die enthaltenen Fruchtsäuren regen den Magen- Darm- Trakt an und besonders die Bauchspeicheldrüse an. Sie helfen somit, den Körper zu entwässern.
Sie sind Vitaminbomben mit Vitamin C, B, sowie Folsäure, Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor und Eisen.

Werbung

Saisonübersicht

Die Kirschsaison bei uns dauert etwa 9 Wochen und geht von Anfang Juni bis etwa Anfang August.
Das größte Kirschanbaugebiet ist in Deutschland die Fränkische Schweiz mit mehr als 250000 Bäumen. Es gibt natürlich viele andere Anbaugebiete in Deutschland, aber auch in Spanien, Italien etc. Danach werden sie importiert aus Übersee, z.B. Südafrika, Chile Neuseeland, Argentinien.

Lagerung

Kirschen reifen nicht nach, wenn du sie kaufst. Deshalb sollte man sie reif kaufen, der Stiel sollte fest an der Frucht sitzen, grün und glatt sein. Die Früchte wirken im besten Fall prall und glatt und weisen keine Risse auf.
Wenn sie nicht gleich verzehrt werden, bitte im Kühlschrank etwa zwei Tage aufbewahren, ansonsten verlieren sie Glanz und Aroma. Auf die Möglichkeit, die Kirschen einzufrieren bzw. weiterzuverarbeiten kann ebenso zurück gegriffen werden.

Rezeptvorschlag

Kirschen lassen sich auch wunderbar verarbeiten in einem Blechkuchen. Für diesen Schokokuchen benötigen wir folgende Zutaten:

Werbung

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Mineralwasser
  • eine halbe Tasse Öl
  • eine viertel Tasse Kakaopulver
  • 4 Eier
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • Kirschen als Topping zum Schluss

Unsere Zutaten (bis auf die Kirschen) vermengen wir zusammen in einer Schüssel. Den verrührten Teig geben wir in eine Backform bzw. Backblech und verteilen ihn gleichmäßig. Anschließend werden die Kirschen abgewaschen und auf den Teig aufgeteilt. Als letzten Schritt wird nun unser Blechkuchen in einem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 30-40 Minuten gegeben. Ich würde nach 25 Minuten einen Kontrollblick vollziehen. Kleiner Tipp: Je nach Tassengröße variiert die Teigmenge. Wir wünschen guten Appetit.

Nährstofftabelle

Kirsche Nährwertepro 100 Gramm
Energie
  • 53kcal
  • Fett
  • Spuren
  • Kohlenhydrate
  • 10g
  • Mineralstoffe
  • 2mg Natrium
  • 115mg Kalium
  • 20mg Calcium
  • 8mg Magnesium
  • 20mg Phosphat
  • 0,6mg Eisen
  • 0,1µg Zink
  • Vitamine
  • 0,1mg Vitamin E
  • 0,05mg Vitamin B1
  • 0,06mg Vitamin B2
  • 0,05mg Vitamin B6
  • 10mg Vitamin C
  • Quelle der Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung - Die Nährwerttabelle

    Werbung

    Weitere Informationen unter: Kirsche-Wikipedia

    Beitrag
    Kategorien: Obst