Schnell abnehmen - 3 Diäten im Test | food-compass

 

Zeitungspapier aufgeklappt

Die Menschen früherer Zeiten kannten keine Diäten. Empfanden sie sich als zu dick, verringerten sie einfach so lange ihre Nahrungszufuhr, bis sie ihr Ziel erreicht hatten oder sie machten eine Fastenkur. Diese radikale Methode bewirkte schnelles Abnehmen und eine Verbesserung der Gesundheit. Mit dem Wirtschaftswunder der 1950-er Jahre brach hierzulande eine Zeit des materiellen Überflusses an. Es gab immer mehr Menschen mit Übergewicht. In den 1970-er Jahren stellte man fest, dass ein zu hohes Körpergewicht gesundheitsschädlich ist. Ab dem folgenden Jahrzehnt wurden immer mehr Diäten entwickelt, die schnelles Abnehmen versprachen.

 

 

Da es jedoch vielen Menschen mit überflüssigem Gewicht an der erforderlichen Ausdauer fehlt, täglich FdH zu betreiben und bestimmte Nahrungsmittel zu meiden, haben moderne Diäten einen Ernährungsplan. Er gibt vor, was man essen darf und was nicht. Die Einteilung der Gerichte in Haupt- und Zwischenmahlzeiten hilft, sich genau an die gewählte Reduktionsdiät zu halten. Möchtest Du möglichst schnell abnehmen, solltest Du eine der folgenden Diäten machen.

Inhaltsverzeichnis

Werbung

Kohlsuppen-Diät

Paar kocht gesund Die Kohlsuppen-Diät ist eine Erfindung der 1970-er Jahre. Kohl ist gesund und kalorienarm, enthält viele Ballaststoffe und gilt sogar als Fatburner. Möchtest Du schnell abnehmen, ist diese Reduktionsdiät optimal geeignet. Du bereitest die jeweilige Kohlsuppe einmal täglich vor und isst immer dann davon, wenn Du Hunger verspürst. Von der Suppe darfst Du so viel essen, wie Du möchtest. Außerdem stehen  auf Deinem Ernährungsplan.

- Gemüse

- Obst

- kleine Portionen Fleisch

- geringe Mengen Kartoffeln

- etwas Reis

- fettarme Milcherzeugnisse

 

Am ersten Tag nimmst Du noch zusätzlich viel Obst zu Dir, am zweiten Tag rohes Gemüse. Während des dritten Tages darfst Du noch große Portionen Obst und rohes Gemüse zuführen. Danach stehen 250 ml Magermilch-Joghurt oder fettarme Milch und höchstens drei Bananen auf Deinem Ernährungsplan. Während des fünften Diät-Tages isst Du noch 200 Gramm Fisch oder Hähnchenfleisch und dazu einen Rohkost-Salat. Am sechsten Tag dürfen noch zusätzlich Rohkost und ein mageres Steak verzehrt werden. Du beendest Deine 7-Tage-Diät mit kleinen Portionen Gemüse-Reis und ungesüßtem Obstsaft.

Vorteile

Die sehr kalorienarme Reduktionsdiät eignet sich optimal, wenn Du schnell abnehmen möchtest. Je nach individuellen Voraussetzungen kannst Du damit bis zu 5 Kilogramm Gewicht verlieren. Dein Körper baut Fett ab und leitet überschüssiges Wasser, Schlacken und Giftstoffe aus. Der hohe Ballaststoff-Anteil sättigt nachhaltig und fördert außerdem die Verdauung. Da Du den ganzen Tag über Kohlsuppe und kleine Mahlzeiten zu Dir nimmst, bleibt Dein Blutzuckerspiegel weitgehend konstant. Die fettarme Diät zwingt Deinen Stoffwechsel, zur Energiegewinnung vermehrt auf die Fettdepots zuzugreifen. Übrigens: Mediziner verordnen die Kohlsuppen-Diät, damit Übergewichtige vor ihrer geplanten Operation noch schnell abnehmen können.

Nachteile

Die Kohlsuppen-Diät ist eine sehr proteinarme Reduktionsdiät und kann, wenn sie länger als eine Woche durchgeführt wird, zu Mangelerscheinungen und Muskelabbau führen. Um dies zu verhindern, solltest Du sie nicht öfter als einmal in vier Wochen machen und Dich in der Zwischenzeit kalorienarm, aber ausgewogen ernähren. Reagiert Dein Körper empfindlich auf Weißkohl oder sind Dir die Blähungen unangenehm, solltest Du sie besser nicht machen.

Weitere Informationen zur Kohlsuppendiät erfahrt ihr unter: Kohlsuppen-Diät - Wikipedia

Glyx-Diät

Verschiedene Gemüsesorten Glyx oder GI ist die Abkürzung für glykämischen Index. Dieser gibt an, in welchem Maße ein verzehrtes Lebensmittel den Blutzuckerspiegel erhöht. Zucker (Glucose) hat den höchsten GI, weil er vom Stoffwechsel sehr schnell aufgenommen wird und den Blutzuckerspiegel innerhalb kurzer Zeit sprunghaft erhöht. Die danach erfolgende Insulin-Ausschüttung sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel schnell wieder absinkt und Du bald wieder Hunger bekommst. Der hohe GI verhindert außerdem den Abbau von gespeichertem Fett. Damit Du mithilfe der Glyx-Diät schnell und viel abnehmen kannst, nimmst Du nur Nahrungsmittel zu Dir, die einen glykämischen Index zwischen 40 und 60 haben. Das sind Lebensmittel, die alle drei Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett) enthalten oder nur aus komplexen Kohlenhydraten bestehen. Zu den Nahrungsmitteln, die Du während der Glyx-Diät essen darfst, gehören:

- frisches Obst mit niedrigem GI

- ungezuckerte Soja-Produkte

- Hülsenfrüchte

- Vollkorn-Erzeugnisse

- frisches Gemüse

 

Diese kombinierst Du mit Fisch, magerem Fleisch, Olivenöl, Nüssen und fettarmen Milchprodukten. Zuckerhaltiges, Fertigprodukte, Weißmehl-Erzeugnisse, Kaffee und Alkohol sind verboten. Möchtest Du sehr schnell abnehmen, solltest Du besonders auf den Fettgehalt der Mahlzeiten achten. Die Mehr-Phasen-Diät wird durch 20 bis 30 Minuten sportliche Betätigung täglich ergänzt. Während der ersten drei Tage nimmst Du nur entschlackende Suppen zu Dir. In den darauf folgenden sieben Tagen isst Du nach dem Glyx Ernährungsplan und kannst dabei täglich bis zu 500 Gramm Fett verlieren. Während der anschließenden 20 Tage kombinierst Du verschiedene Glyx Module und suchst Dir Deine Rezepte selbst aus.

Vorteile

Weil Dein Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt und konstant auf dem niedrigen Niveau bleibt, verspürst Du keinen Heißhunger. Die faserhaltige Kost reguliert Deinen Stuhlgang und bindet überschüssiges Cholesterin und Schlacken, die dann über den Darm ausgeschieden werden. Die Reduktionsdiät ist gesund, ausgewogen, abwechslungsreich und eignet sich sogar für die dauerhafte Ernährung. Das lästige Abwiegen der Portionen, Kalorien-Zählen und das strikte Einhalten bestimmter Essenszeiten entfallen.

Nachteile

Du bist gezwungen, Dich eingehend über die Zusammensetzung der Nahrungsmittel zu informieren. Dies ist mit einem zusätzlichen Zeitaufwand verbunden. Möchtest Du jedoch nach dem Beenden der Diät Deine Ernährung dauerhaft umstellen und langfristig schlank bleiben, lohnt sich diese zeitliche Investition. Der recht hohe Proteingehalt der Glyx-Diät kann bei Patienten mit Nierenerkrankungen zu Beschwerden führen. Daher sollten Nierenkranke entweder auf die Reduktionsdiät verzichten oder den Anteil eiweißhaltiger Nahrungsmittel reduzieren. Für Menschen, die sich zuvor sehr zuckerreich ernährt haben und nun auf Süßes verzichten müssen, kann die Umstellung problematisch werden.

Weitere Informationen zur Glyx-Diät erfahrt ihr unter: Glyx-Diät - Wikipedia.

Low Carb Diät

Low Carb Lebensmittel Bei der Low Carb Diät funktioniert das Abnehmen über eine stark verringerte Kohlenhydrat-Zufuhr. Statt der normalerweise zugeführten Menge von 100 Gramm nimmst Du höchstens 50 Gramm Kohlenhydrate täglich zu Dir. Dein Körper ist dann gezwungen, die benötigte Energie aus Proteinen und Fetten herzustellen. Damit der nächtliche Fettabbau nicht behindert wird, musst Du Dich abends besonders kohlenhydratarm ernähren. Bei dieser Diät ersetzt Du die fehlenden Kohlenhydrate durch größere Mengen eiweißhaltiger Nahrungsmittel. Zum Low Carb Ernährungsplan gehören:

- Eier

- Milchprodukte

- gebratenes und gekochtes (mageres) Fleisch

- Fisch

- Meeresfrüchte

- Obst mit nur wenig Fruchtzucker

- Gemüse

 

Tabu sind Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln, zuckerhaltige Nahrungsmittel und Alkohol. Wie bei allen Diäten solltest Du täglich noch 2 bis 3 Liter stilles Mineralwasser trinken.

Vorteile

Mit der Low Carb Diät veränderst Du Deinen Stoffwechsel. Er muss bevorzugt Eiweiße und Fette abbauen, was länger dauert als die Verbrennung von Kohlenhydraten. Die eingeschränkte Kohlenhydrat-Zufuhr sorgt nach dem Essen für einen langsam und nur leicht ansteigenden Blutzuckerspiegel. Gemüse, Obst und Salate haben einen hohen Anteil an Faserstoffen, die nicht nur satt machen, sondern auch für eine funktionierende Verdauung sorgen. Auch der hohe Proteingehalt vieler Low Carb Nahrungsmittel bewirkt ein starkes Sättigungsgefühl. Der reduzierte Fettanteil trägt zu niedrigeren Blutfett-Werten bei. Dies ist für Menschen mit einem zu hohen Cholesterinspiegel besonders vorteilhaft. Isst Du lieber Fisch statt Fleisch, tauschst Du diese Nahrungsmittel einfach gegeneinander aus. Machst Du eine Low Carb Diät, verhindert der hohe Proteinanteil zugleich den Abbau von Muskelmasse. Nach Erreichen Deines Wunschgewichts kannst Du sie sogar als dauerhafte Ernährungsweise praktizieren.

Nachteile

Hältst Du Dich strikt an den Low Carb Ernährungsplan, sind Nachteile ausgeschlossen. Führst Du Deinem Körper jedoch zu viel Eiweiß zu, kann dies Deine Nieren belasten. Leidest Du an einer Nierenerkrankung, solltest Du diese Diät unter keinen Umständen machen.

Weitere Informationen zur Low-Carb Diät erfahrt ihr unter: Low-Carb - Wikipedia.

Zusammenfassung

Schnell abnehmen mit einer Auswahl von verschiedenen Diäten

Beitrag