Pflaume | food-compass

Herkunft

Pflaumen gehören zu der Familie der Rosengewächse und wurden schon bei den alten Römern geschätzt. Bereits ca. 100 Jahre vor Christus wurde das Steinobst nach Europa verschifft. Allerdings ist deren Herkunft noch nicht wirklich geklärt.
Einige Schätzungen besagen, dass sie schon vor 2500 Jahren in Syrien angebaut worden sind. Mittlerweile sind über 2000 verschiedene Sorten der Pflaume bekannt, welche hauptsächlich in Asien, Europa und Südamerika angebaut werden. In Deutschland werden über 400.000 Tonnen im Jahr an Pflaumen verbraucht.

Inhaltsstoffe

Wie auch andere Früchte, bspw. die Wassermelone, besteht auch die Pflaume hauptsächlich aus Wasser. Allerdings verfügt sie neben Spurenelemente und Mineralien auch über kleine Anteile von Vitaminen. Hier finden sich Magnesium, Kalium und Vitamin C vereinzelt wieder.

Schon gewusst?
Pflaumen haben eine verdauungsfördernde Wirkung in euren Körpern, die durch die wasserlöslichen Stoffe Pektin und Zellulose zustande kommen. Zudem besitzt das Steinobst Fruchtzucker und liefert euch kurzfristig Energie.

Werbung

Saisonübersicht

Pflaumen in den Wintermonaten regional zu erhalten, ist eine Wunschvorstellung. Diese werden oftmals aus Übersee importiert. Dagegen werden zwischen Juli und Oktober Pflaumen in Deutschland angebaut und vertrieben.
Oftmals stammen die heimischen Früchte aus Süddeutschland.

Lagerung

Lagern lassen sich Pflaumen ganz einfach in trockener und kühler Umgebung für bis zu fünf Tage. Allerdings empfiehlt es sich, frische beziehungsweise feste Früchte zu erwerben. Diese erkennt man an einen weißlichen Duftfilm, der die Pflaume vor dem austrocknen schützt. Sofern die Pflaume noch grünlich ist, reift sie innerhalb von wenigen Tagen nach und sollte erst kurz vor dem Verzehr abgewaschen werden.

Rezeptvorschlag

Oftmals werden in Spanien Tapas, Datteln im Speckmantel gereicht. Allerdings isst nicht jeder Datteln, daher möchten wir euch eine Alternative mit Pflaumen vorstellen. Wer also auf den spanische Flair nicht verzichten möchte, benötigt für zwei Portionen neben 16 Pflaumen ohne Kern auch acht Scheiben Bacon für die Zubereitung. Zuerst erhitzen wir unseren Ofen auf 180° Celius und beginnen damit den Bacon oder Frühstückspeck längs zu halbieren. Anschließend umwickeln wir je eine Scheibe um unsere Pflaumen. Nachdem alle Pflaumen eingepackt sind, werden diese für 15-17 Minuten im Ofen gebacken.

Werbung

Nährstofftabelle

Pflaume Nährwertepro 100 Gramm
Energie
  • 48kcal
  • Fett
  • Spuren
  • Kohlenhydrate
  • 10g
  • Mineralstoffe
  • 2mg Natrium
  • 160mg Kalium
  • 20mg Calcium
  • 7mg Magnesium
  • 15mg Phosphat
  • 0,3mg Eisen
  • 0,1µg Zink
  • Vitamine
  • 0,8mg Vitamin E
  • 0,07mg Vitamin B1
  • 0,04mg Vitamin B2
  • 0,05mg Vitamin B6
  • 5mg Vitamin C
  • Quelle der Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung - Die Nährwerttabelle

    Werbung

    Weitere Informationen unter: Pflaume-Wikipedia

    Beitrag
    Kategorien: Obst