Aprikose | food-compass

Herkunft

Die Aprikose gehört zur Gruppe der Rosengewächse. Wir kennen sie unter anderem auch als Marille, wie man sie vor allem in Österreich, Südtirol und bestimmten Teilen Deutschlands nennt. Sie wächst als Strauch oder kleiner Baum und ist eine Steinfrucht. Sie ist eine Sonnenanbeterin und gedeiht gut auf sandigem Boden und bei hohen Temperaturen. Die Aprikose war in der Antike schon bekannt in Armenien. Man sagt aber auch, dass der Ursprung in China oder Indien war. Heute sind die Anbaugebiete besonders die Türkei, Italien und Spanien, aber auch die niederösterreichische Wachau, das Südtiroler Vinschgau und der schweizerische Kanton Wallis. Es werden sowohl frische, als auch getrocknete Früchte nach Deutschland importiert.

Inhaltsstoffe

In der Aprikose stecken viele gesunde Vitamine. Die wichtigsten sind dabei Kalium, Eisen und Provitamin A (Carotin).Carotin ist wichtig für Haut und Augen. Auch andere Vitamine, zum Beispiel B1, B2, Vitamin C, Kalzium und Phosphor sind enthalten. Diese sind verantwortlich für den Energiestoffwechsel, das Immunsystem und für die Zähne und Knochen. Achtung ist aber beim Verzehr von Aprikosenkernen geboten. Sie enthalten Blausäure, die zur Vergiftung führen können.

Werbung

Saisonübersicht

Die frühen Sorten sind ab Mai erhältlich, vor allem Importe aus Marokko und Spanien. Zur Hauptsaison kommt dann im Juni die Einfuhr aus Griechenland, Frankreich, Türkei und Italien dazu und auch in den deutschen Anbaugebieten ist dann Ernte. Ansonsten sind frische Aprikosen nur aus Übersee zu kaufen. An der Farbe, die hellgelb bis tief orange sein kann, unterscheidet man die verschiedenen Sorten. Bei den Trockenfrüchten würde ich dir die dunkleren empfehlen, die ungeschwefelt sind und damit gesünder.

Lagerung

Aprikosen sollte man schnell verzehren, wenn sie reif sind. Auch im Kühlschrank sind sie nicht lange haltbar. Zu früh geerntete Früchte reifen nicht mehr nach.

Rezeptvorschlag

Jeder von euch kennt wahrscheinlich Toast-Hawaii. Dieser wird aus einen Toast, belegt mit Schinken und Ananas im Backoffen mit Käse überbacken. Das gleiche kann man auch mit Aprikosen machen. Der Toast kann mit Butter bestrichen werden. Nun belegt man diesen mit Schinken und der Aprikose. Darauf legt ihr entweder Gouda oder Emmentaler Käse aus. Der Toast kommt für 10 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. Danach könnt ihr diesen noch mit Preiselbeerkompott bestreichen und mit einem Salat als Beilage anrichten.

Nährstofftabelle
Aprikose Nährwertepro 100 Gramm
Energie
  • 43kcal
  • Fett
  • Spuren
  • Kohlenhydrate
  • 8g
  • Mineralstoffe
  • 2mg Natrium
  • 280mg Kalium
  • 15mg Calcium
  • 9mg Magnesium
  • 20mg Phosphat
  • 0,7mg Eisen
  • 0,1mg Zink
  • Vitamine
  • 0,5mg Vitamin E
  • 0,04mg Vitamin B1
  • 0,05mg Vitamin B2
  • 0,07mg Vitamin B6
  • 9mg Vitamin C
  • 1570µg Beta-Carotin
  • 9µg Folsäure
  • Quelle der Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung - Die Nährwerttabelle

    Weitere Informationen unter: Aprikose-Wikipedia

    Beitrag
    Kategorien: Obst