Zur Werkzeugleiste springen

Deine Ernährung ist ein wichtiger Teil Deines Lebens und beeinflusst damit Deine Gesundheit und Deine Stimmung. Gerade wegen dieser großen Wirkkraft auf das Wohlbefinden ist es für Dich so wichtig, bewusst Lebensmittel einzukaufen. Seit geraumer Zeit gibt es neue Möglichkeiten, die Dein Einkaufserlebnis erleichtern bzw. Dich bei einer bewussten Ernährung unterstützen. Und der Trend, online Lebensmittel zu bestellen, wächst stetig!

Inwiefern diese Variante des Lebensmittelerwerbs aber Dein Einkaufsverhalten beeinflusst und von was für einem Sortiment Du beim Onlinekaufen profitierst, möchten wir Dir im Folgenden genauer zeigen. Ob Du bei einer Bestellung im Internet sparen kannst, möchten wir Dir gleichermaßen in diesem Artikel beantworten. Lerne außerdem mehr über das Ess- und Kaufverhalten der Deutschen kennen.

Lebensmittel in der Nähe oder online einkaufen - Was kauft Deutschland?

Sicher bist Du, wie viele andere auch, wiederholt am Online-Shoppen. In der Zeit der Digitalisierung ist das nicht verwunderlich. Im Internet findest Du oftmals eine größere Auswahl an Artikeln, als Du sie in stationären Läden findest. Lebst Du beispielsweise in einem ländlichen Wohngebiet, profitierst Du online umso mehr von der Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten. Aber was wird eigentlich überwiegend in Deutschland eingekauft?

Laut einer Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts kaufen 77% der deutschen Internetnutzer auch online ein. Das entspricht 50 Millionen Einwohner in Deutschland.

Das wird in Deutschland online eingekauft

Platz 5
40% Bücher und Zeitschriften

Platz 4
41% Eintrittskarten

Platz 3
42% Urlaubsunterkünfte

Platz 2
52% Möbel, Spielzeug und andere Gebrauchsgüter

Platz 1
67% Kleidung und Schuhe

Zur welchen Uhrzeit wird eingekauft?

Aufklappbar


Infografik: Wann im Netz gekauft wird | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Warum kaufen die Deutschen online ein?

Aufklappbar


Infografik: Warum die Deutschen online shoppen | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Die Produkte, die im Online-Shopping Ranking des Jahres 2018 noch geringer vorzufinden sind, mit 28% Lebensmittel. Wer sind die Anbieter, die derzeit ihre Nahrungsmittel im Internet vertreiben und ausliefern? Die Anzahl von Lebensmittellieferanten ist tatsächlich größer, als Du vielleicht denkst. Dabei gibt es allerdings zwei verschiedene Arten von Zulieferern. Zum einen erweitern viele der stationären Lebensmittelhändler ihr Sortiment auf dem Online-Markt.

Das heißt, die Supermärkte liefern von nun an auch die Produkte, die sie in ihren Läden verkaufen. Weitere Waren werden nur über das Internet vermarktet. Zu diesen zählen beispielsweise Edeka und Rewe.

Es gibt aber auch reine Lieferdienste, die nur über ihre Online-Shops zu erreichen sind. Unter diesen Lieferserviceses gibt es Einzelne, die sich auf bestimmte Nahrungsmittel oder bestimmte Ess- und Lebensstile konzentrieren. Sie bieten deshalb beispielsweise nur Bio-Lebensmittel in der Nähe oder nur vegane bzw. vegetarische Produkte in ihrem Sortiment an.

Händler, die lediglich online verfübar sind, heißen unter anderem mytime.de,Bringmeister, wobei alles-vegetarisch.de zu den spezialisierten Lieferdiensten zählt. Diese Anbieter haben wir für Dich in unserem Lieferdienst-Vergleich genauer unter die Lupe genommen. Möchtest Du das Lebensmittel-Shopping im Internet selbst ausprobieren, schau Dir gerne unsere vorgestellten Online-Supermärkte an. Darin haben wir verschiedene Aspekte der Kosten, Liefermöglichkeiten, sowie Verpackung und Auswahl der Anbieter gegenübergestellt und Dir aufgeführt, was Du beim Kauf noch beachten solltest.

Diese Lebensmittel kaufen Deutsche

Die Lebensmittellieferanten bieten je nach Anbieter eine breite Auswahl an Produkten. In der Regel orientieren sich die Händler an den beliebtesten, meist gekauften Nahrungsmitteln der Deutschen. Auch Dir möchten wir diese Top 10 der Lebensmittel nicht vorenthalten.

Platz 9

  • Nudeln mit 7 kg/ Jahr

Platz 8

  • Schokolade mit 9 kg/ Jahr

Platz 7

  • Eier mit 12 kg/ Jahr

Platz 6

  • Fisch mit 15,5 kg/ Jahr

Platz 5

  • Käse mit 22,2 kg/ Jahr

Platz 4

  • Kartoffeln mit 63 kg/ Jahr

Platz 3

  • Gemüse und Brot mit 84kg/ Jahr

Platz 2

  • Fleisch mit 90 kg/ Jahr
  • Schweinefleisch mit 40 kg/ Jahr

Platz 1

  • Obst mit durchschnittlich 122 kg/ Jahr

Die aufgeführten Grundnahrungsmittel werden als Produkte der Online-Supermärkte angeboten und sind ganz einfach bestellbar. Neben diesen findest Du bei den Lebensmittellieferanten auch eine erweiterte Auswahl von Waren, die perfekt auch Dich und Deinen Lebensstil zugeschnitten sind.

Lebensmittel kaufen online: Vorteile & Nachteile

Wie stark kannst Du jedoch nun von dem Lebensmittelkauf im Internet profitieren? Und welche Möglichkeiten bieten sich für Dich? Bevor Du einkaufst, haben wir einen schnellen Überblick vor den Lieferanten mit allen Vor- und Nachteilen für Dich zusammengefasst.

Vorteile

  • Zeitersparnis
  • Einkaufen von überall und wann Du willst
  • erleichtert den Einkauf bei körperlichen Einschränkungen
  • hilfreich, wenn sich kein Lebensmittelmarkt in der Nähe befindet
  • Produktinformationen auf einem Blick sichtbar, damit besteht eine bessere Vergleichbarkeit
  • größere Auswahl an Lebensmitteln
  • Produkte werden, u.a. durch Filterung von Eigenschaften, schneller gefunden
  • bewusstes Einkaufen, ohne Spontaneinkäufe

Nachteile

  • Lebensmittel kannst Du nur vor Ort persönlich prüfen, allerdings wird auf die Qualität der Ware sehr geachtet, notfalls gibt es das Geld zurück
  • ein Wunschtermin für den Lieferzeitpunkt ist auf ein bestimmtes Zeitfenster begrenzt
  • es wird eine geringe Servicepauschale durch die Lieferung erhoben, beim ersten Einkauf entstehen zumeist noch keine Kosten
  • die Lieferung verursacht viel Verpackungsmüll, die Papiertüten sind jedoch zumindest wiederverwendbar; fortschrittlicher sind Lieferboxen, aus denen die gekauften Artikel herausgegeben werden

Fazit

Die Produktauswahl der Lebensmittelhändler im Internet basiert wie bei jedem anderen Verkäufer auf dem Kaufverhalten ihrer Kunden. Somit können auch die Lieferanten auf Deine persönlichen Wünsche eingehen. Zudem wird dir hier ein bewussteres, wenn nicht sogar gesünderes Einkaufen ermöglicht. Beim Erwerb von Lebensmitteln vor Ort neigst Du eher Spontaneinkäufen. Das heißt, Du kaufst bestimmte Produkte nur, weil sie Dir im Laden begegnen bzw. ohne diesen Kauf geplant zu haben, wodurch sich die Kosten Deines Einkaufs erhöhen.

Durch die Online-Suchfunktion kannst Du gezielter Produkte finden, ohne Dich zu anderen, meist ungesunden Produkten verleiten zu lassen. Dadurch kaufst Du nur ein, was Du wirklich möchtest und sparst das Geld, was Du im Laden spontan zusätzlich ausgeben würdest.

Auch Einkaufsideen durch gezielte Rezeptvorschläge manche Anbieter können dabei eine Unterstützung sein. Such- und Filterfunktionen erleichtern zusätzlich den Kauf.
Besonders für ältere Menschen oder körperlich beeinträchtigte Menschen kann das Lebensmittelshoppen im Internet entlastend sein. Es ermöglicht ihnen, die Bestellung einfach von Zuhause aus aufzugeben und zu erhalten, ohne sich große Umstände machen zu müssen.

Das Bestellen von Nahrungsmitteln funktioniert wird bisher größtenteils innerhalb von Stadtgebieten genutzt, da die Lebensmittellieferanten überwiegend in Großstädte ausliefern. Auch wenn der Lieferdienst noch nicht vollends ausgereift ist, bringt er doch umso mehr ausschlaggebende Vorteile. So bietet es eine bessere Kontrolle und höheres Bewusstsein über Deinen Einkauf und ist auf lange Sicht ein Gewinn für Dein persönliches Wohlbefinden und Deinen Geldbeutel.

Es lohnt sich jedenfalls, die Online-Supermärkte auszuprobieren und zu testen, ob sie für Dich eine Alternative zum stationären Lebensmittelhandel darstellen. Egal, ob du nun eine omnivore, vegetarische, vegane oder andere Ernährungsweise präferierst, es gibt verschiedene Online-Anbieter, die die passenden Produkte für Deinen Lebensstil zur Verfügung stellen. Wieso solltest Du nicht die tollen Vorteile und mehr Auswahl nutzen und von mehr Bequemlichkeit und einer gesünderen Ernährung profitieren? Überzeugt?