Zur Werkzeugleiste springen
Kohlrabi auf weißen Hintergrund

Kohlrabi

Herkunft Der Kohlrabi ist eine Gemüsepflanze und eine Zuchtform des Gemüsekohls. Seine Herkunft ist ungeklärt, häufig erwähnt wird aber der Mittelmeerraum und Mittelasien. Unklar ist auch der Zeitraum der Entstehung. Erst im 16.Jahrhundert gibt es sichere Zeichnungen in Kräuterbüchern. Der Kohlrabi wächst im Gegensatz zu den anderen Rüben über der Weiterlesen…

Aubergine auf weißen Hintergrund

Aubergine

Herkunft Die Aubergine wird auch Eierpflanze oder Melanzani genannt. Sie ist eine subtropische Pflanzenart, stammt wahrscheinlich aus Asien und wird den Nachtschattengewächsen zugeordnet. Sie ist schon mehr als 4000 Jahre alt. Im griechischen und römischen Altertum wurde sie nicht erwähnt. In Italien kocht man Auberginen seit dem 15. Jahrhundert. Auberginen Weiterlesen…

Knoblauch auf Schneidebrett

Knoblauch

Herkunft Der Knoblauch ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lauch, die als Gewürz-und Heilpflanze genutzt wird. Diese krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 30 bis 90 Zentimetern. Die 5 bis 7 cm große Zwiebel ist von einer dünnen, weißen oder rötlichen, papierähnlichen, trockenen Hülle umgeben, die man auch Tunika nennt. Weiterlesen…

Kichererbsen

Kichererbse

Herkunft Die Kichererbse ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Kichererbsen in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler aus der Familie der Hülsenfrüchtler. Sie ist eine alte Nutzpflanze und nicht mit der Erbse näher verwandt. Die Kichererbse ist einjährig und erreicht eine Wuchshöhe von bis 1 Meter. Die Pflanze hat eine tiefe Weiterlesen…

Katroffel mit Topf

Kartoffel

Herkunft Die Kartoffel ist eine Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse. In Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz wird sie auch als Erdapfel, Erdbirne, Potacke u.a. bezeichnet. Mit der Bezeichnung Kartoffel verbindet man meistens die im Boden heranwachsende Knolle, mit denen sich die Pflanze vermehrt. Die Kartoffel stammt aus den Weiterlesen…

Mehrere Karotten auf Schieferplatte

Karotte

Herkunft Die Karotte gehört zur Familie der Doldenblütler und ist eine Gemüsepflanze. Sie wird auch noch als Möhre, Mohrrübe, Gelbrübe, Wurzel u.a. bezeichnet. In Norddeutschland überwiegt die Möhre, in Süddeutschland werden junge Möhren Karotten genannt. Ursprünglich stammt die Möhre aus Südeuropa und Asien, wird aber heutzutage in allen temperierten Gebieten Weiterlesen…

Grünkohl abgebildet

Grünkohl

Herkunft Der Grünkohl gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse. Er wird auch Braunkohl oder Krauskohl genannt. Er ist ein typisches Wintergemüse und eine Zuchtform des Gemüsekohls.  Grünkohl ist weltweit verbreitet und wurde als eines der ersten Kohlsorten sehr früh in Europa und Asien eingeführt. Später wurde er von den Spaniern, Portugiesen, Weiterlesen…

Fenchel auf Schneidebrett mit Zitronen.

Fenchel

Herkunft Der Fenchel ist ein Doldenblütler, eine weit verbreitete Gemüse-,Gewürz- und Heilpflanze. Er wurde zur Arzneipflanze des Jahres 2009 gekürt. Im Mittelalter wurde er in Klostergärten angebaut und vor allem als Heilpflanze geschätzt. Eine alte Bezeichnung des Fenchels ist auch Köppernickel. Der Fenchel kann eine Wuchshöhe von 40 bis 200 cm Weiterlesen…

Chicoree abgeblidet

Chicoree

Herkunft Die Chicoreepflanze gehört zur Familie der Korbblütler. Sie gleicht einer Rübe und einer auf dem Boden liegenden Blattrosette. Die Wurzel kann bis zu 15 cm lang sein und 3 bis 5 cm dick. Man weiß recht wenig über die Entstehungsgeschichte des Chicorees, vermutet aber, dass sie von einem Gartenbauer Weiterlesen…

Bohnen 1

Bohnen

Herkunft Die Bohne gehört zur Familie der Hülsenfrüchte. Man unterscheidet hier verschiede-ne Arten von Pflanzen, die unterschiedlich in Herkunft und Verwendungszweck sind. Bohnen sind bedeutende Nutzpflanzen. Die wichtigsten Bohnen sind in Mitteleuropa die Gartenbohnen. Ursprünglich stammt die Bohne aus Mittel- und Südamerika. Sie kam erst im 16.Jahrhundert nach Europa und verdrängte Weiterlesen…